Montag, 7. Dezember 2015

Irgendwie ist die Luft raus

Ich mag meinen Blog echt sehr und ich nähe immer noch gerne, aber bei weitem nicht so viel wie andere.

Bei meinen Kindern ist es so, dass sie sowieso immer die gleichen 4 Lieblingstshirts anziehen (davon sind immerhin 2 von mir). Mit Glitzerpaillietten und Rolling Stones kann ich nicht mithalten (und will ich auch nicht).

Früher war nähen individuell und kreativ.

Wenn ich jetzt dauernd auf Facebook in diversen Gruppen lese:

Was habt ihr aus dem Stoff genäht? oder  Aus welchen Stoffen habt ihr den Schnitt genäht? (dann noch dabei “Auf der Suche nach Inspiration”. Frag ich mich immer wo ist da die Kreativität wenn viele das gleiche aus ähnlichen  Stoffen nähen. Leute dafür brauch ich nicht nähen, dass kann ich kaufen auch und das 2 oder 3 das gleiche von Hasi Mausi tragen ist mittlerweile auch nicht mehr wahrscheinlicher als bei selbst genähten Sachen.

Ich habs ja schon öfter geschrieben, Leiberl nähen ist für mich mittlerweile auch nur mehr ein “Zusammentackern” mit der Overlock. Für ein Shirt brauch ich inkl Zuschnitt 30 Minuten (ja ich näh mittlerweile schon recht lange 5 1/2 Jahre um genau zu sein).

Vorallem “stören” mich irgendwie die Mengen die produziert werden, wo ist der Unterschied zu Fast Fashion?

es ist doch egal ob der Kasten von selbst genähtem oder gekauftem Gewand über geht. Da kommt dann oft: “ Aber es ist wenigstens keine Kinderarbeit”

Was mich interessieren würde, wieviel von dem Gewand ziehen eure Kinder tatsächlich an?

So wie bei uns (Dank Waschmaschine) 3-4 Leiberl, Hosen und Pullover (Westen) im Wechsel und der Rest (ist bei uns nicht viel)) liegt im Kasten bis Mama überzeugend argumentiert hat, dass das doch mal angezogen werden sollte?

Bei mir liegt die Blogunlust nicht an der Vorweihnachtszeit. Die ist ganz entspannt bei uns, Ich mach mir keinen Stress mehr.

Auf den Wunschzetteln der Kinder steht auch nichts drauf (was entweder bedeutet dass sie eh schon viel zu viel haben oder zumindest was Spielzeug angeht wunschlos glücklich sind)

Kommentare:

  1. In mancher Hinsicht hast du recht.... Manchmal frage ich mich auch wann ziehen die Kids das alles an was vorgestellt wird im Internet??? Bei uns quillt nur der Schrank vom kleinen über, er hat leider sehr viel geerbt vom großen..... Und ich habe auch fast nur auf meine eigenen Shirts umgestellt..... Die Kinder freuen sich über die selbst genähten Dinge. Und führen sie auch gerne aus..... Las dir den Spaß am selbst nähen nicht nehmen nur wenn so viele da draußen ihre Massen Produktionen zeigen... Liegt vielleicht auch am Internet, die Welt ist So klein geworden und es sind doch immer die gleichen die man in den Foren trifft;) lg Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche mir den Spass nicht nehmen zu lassen und du hast recht das www ist mittlerweile ziemlich klein geworden

      LG Claudia

      Löschen
  2. Ich häng mich mal an meiner Vorschreiberin ein. es hängt sehr viel mit dem Internet zusammen. Vorallem die Nähgruppen der Social Medias finde ich sehr schwierig. Da wird auch hauptsächlich Werbung gemacht, für Schnitte und Stoffe und das Nähen und seine kleinen "Problemchen" geht unter. Und ich sehe es genau so wie Silke geschrieben hat: Wann ziehen die das alles an??? Da brauch ich ja einen wahnsinnigen Dreckspatz, dass ich die ganzen Teile brauche ;-) Ich nähe gerne, manchmal mehr, manchmal weniger, für mich und das Kind. Vielleicht brauchst du auch mal etwas Abstand zu deinem kreativen Hobby, dann kommt die vielleicht die Lust und der Ergeiz wieder zurück. :-)
    Ich lese übrigens gerne in deinem Blog, bin aber sehr zurückhaltend was Schreiben betrifft... Bleib dran, es wäre schade ...
    lg Lilli

    AntwortenLöschen
  3. Ja, nun muss ich mich auch mal zu Wort melden, denn genau solche Gedanken habe ich beim Bloglesen und auf Fb auch häufig. Da wird fast wöchentlich ein Teil für RUMS genäht und ständig ein super genialer neuer Schnitt vorgestellt (häufig frage ich mich, wozu ich den brauchen soll; was daran jetzt wirklich neu ist) oder ein ganz toller, wunderbar weicher, absolut genialer Stoff durfte Probegenäht werden. Ja aber wann ziehen die das denn alles an?
    Ich nähe wirklich gerne für meine Tochter und plane ständig neues. Umgesetzt wird das wenigste, denn sie hat schon zu viele Klamotten von meinen Nichten geerbt, sodass wir jetzt schon locker 3 Kinder einkleiden könnten. es wäre einfach zu schade!
    So nähe ich viel zum Verschenken bei Geburt oder echt nur 2-3 Teile pro Größe, damit etwas Abwechslung in den Kleiderschrank kommt.
    Unsere Gesellschaft ist einfach viel zu sehr auf Konsum geeicht und dies macht auch vor der Nähwelt schon lange kein Halt mehr. Schade!
    Ich hoffe, du bleibst uns trotzdem erhalten, denn ich lese sehr gerne hier mit!
    Liebe Grüße Hilde

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich zu lesen dass du gerne in meinem Blog liest.
    Ja ich glaub Abstand wäre echt gut
    LG Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn ihr mir was schreibt

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...