Montag, 7. Dezember 2015

Irgendwie ist die Luft raus

Ich mag meinen Blog echt sehr und ich nähe immer noch gerne, aber bei weitem nicht so viel wie andere.

Bei meinen Kindern ist es so, dass sie sowieso immer die gleichen 4 Lieblingstshirts anziehen (davon sind immerhin 2 von mir). Mit Glitzerpaillietten und Rolling Stones kann ich nicht mithalten (und will ich auch nicht).

Früher war nähen individuell und kreativ.

Wenn ich jetzt dauernd auf Facebook in diversen Gruppen lese:

Was habt ihr aus dem Stoff genäht? oder  Aus welchen Stoffen habt ihr den Schnitt genäht? (dann noch dabei “Auf der Suche nach Inspiration”. Frag ich mich immer wo ist da die Kreativität wenn viele das gleiche aus ähnlichen  Stoffen nähen. Leute dafür brauch ich nicht nähen, dass kann ich kaufen auch und das 2 oder 3 das gleiche von Hasi Mausi tragen ist mittlerweile auch nicht mehr wahrscheinlicher als bei selbst genähten Sachen.

Ich habs ja schon öfter geschrieben, Leiberl nähen ist für mich mittlerweile auch nur mehr ein “Zusammentackern” mit der Overlock. Für ein Shirt brauch ich inkl Zuschnitt 30 Minuten (ja ich näh mittlerweile schon recht lange 5 1/2 Jahre um genau zu sein).

Vorallem “stören” mich irgendwie die Mengen die produziert werden, wo ist der Unterschied zu Fast Fashion?

es ist doch egal ob der Kasten von selbst genähtem oder gekauftem Gewand über geht. Da kommt dann oft: “ Aber es ist wenigstens keine Kinderarbeit”

Was mich interessieren würde, wieviel von dem Gewand ziehen eure Kinder tatsächlich an?

So wie bei uns (Dank Waschmaschine) 3-4 Leiberl, Hosen und Pullover (Westen) im Wechsel und der Rest (ist bei uns nicht viel)) liegt im Kasten bis Mama überzeugend argumentiert hat, dass das doch mal angezogen werden sollte?

Bei mir liegt die Blogunlust nicht an der Vorweihnachtszeit. Die ist ganz entspannt bei uns, Ich mach mir keinen Stress mehr.

Auf den Wunschzetteln der Kinder steht auch nichts drauf (was entweder bedeutet dass sie eh schon viel zu viel haben oder zumindest was Spielzeug angeht wunschlos glücklich sind)

Donnerstag, 12. November 2015

My cuddle me

Eigentlich mag ich so offene Westen ja eigentlich nicht, aber eigentlich bin ich nicht mehr gefragt was modische Entscheidungen angeht.

Also musste auch für diese Saison wieder eine mycuddleme von Schaumzucker her.

Keine Ahnung mehr wo ich diesen genialen leuchtenden Sternensweat her hatte, aber es gingen sich gerade 2 Westen gut aus damit

2015-09-13 11.22.532015-09-09 20.54.56

Montag, 9. November 2015

Nostalgie und Erinnerungen

Hach ich liebe dieses Bild

2015-09-07 07.36.05

Die Kleine trägt eine Jacke, die mittlerweile 4 Jahre auf dem Buckel hat und auch die Jacke der Großen ist schon 2 Jahre alt.

Ich mag es dass selbst genähte Sachen so lange mitwachsen. Die Lova hab ich damals (2013) in 122/128 genäht, damals noch etwas zu groß mittlerweile etwas zu klein.

2015-11-05 16.48.27

Die “Igel-Jacke” ist aus einer alten Ottobre

´Lova gibts bei Kibadoo zu kaufen

Die Kleine trägt eine Berra von Kibadoo und die große eine ebenfalls schon 2 Jahre alte selbst gehäkelte Haube

Samstag, 7. November 2015

Farbenmix Rosita

Es gibt einfach Stoffe an denen komm ich nicht vorbei, dazu gehören vorallem die Stoffe von Susalabim. Die Stoffe sind so schön schlicht und doch aussergewöhnlich.

Der Mangagirls-Stoff hat mich gleich begeistert und musste auch nicht lange darauf warten vernäht zu werden.

Geworden ist eine einfache Rosita von Farbenmix.

2015-09-19 14.35.12

Tragefotos sind derzeit leider eine Seltenheit, denn die große mag eigentlich nicht fotografiert werden.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Sonntag gibts Apfelkuchen

Es ist Herbst und Herbstzeit ist eindeutig Apfelzeit.

Ich liebe meinen gedeckten Apfelkuchen und dabei ist das Rezept so simpel.

Zutaten:

300g Mehl

200g Butter

100g Zucker

1 Ei

etwas Vanille

Salz

am besten gehts wenn die Butter schön weich ist, da ich faul bin lass ich die Küchenmaschine den Teig kneten, denn dann kann ich in der Zwischenzeit was anderes machen.

Wenn der Teig gut geknetet ist kommt er für ca eine Stunde in den Kühlschrank damit er wieder fest wird.

1/3 vom Teig wegnehmen für die Deckplatte. Rest ausrollen und in eine Springform, Tarteform (was auch immer geben).

In der Zwischenzeit ca 1kg Äpfel klein schneiden.

Ich mach das immer so

2015-10-12 06.27.29

Gleich mit Schale und das Kerngehäuse wird gleich entfernt.

Das ganze kommt dann wieder mit dem Knethaken in die Küchenmaschine (die zerkleinert den Apfel gleich noch weiter) zusammen mit ca 70g Rohrzucker, Zimt und etwas Zitronensaft.

Das ganze wird dann auf der Form verteilt

2015-10-17 10.09.16

Darauf kommt jetzt der Rest vom Teig. Wieder schön ausrollen und dann drüberlegen (das geht am besten wenn man den Teig auf den Nudelwalker etwas aufwickelt). Den Teig ein paar mal einstechen, damit die Flüssigkeit leichter verdampfen kann.

Leider habe ich vergessen ein Foto vom fertigen Kuchen zu machen und jetzt ist er schon weg.

Ach ja, bei Heißluft 180°C je nach Form zwischen 35 und 45 Minuten Backzeit.

Viel Spass beim Nachbacken

Montag, 5. Oktober 2015

Haare ab–Für andere

Meine Große hat schon länger davon gesprochen, dass sie gerne kurze Haare hätte. Allerdings hat sie es sich immer gleich wieder anders überlegt.

Diesmal aber nicht, sie wollte kurze Haare (schwere Entscheidung bei Haaren bis über Mitte Rücken).

Damit sie sich zumindest vorstellen konnte wie sie dann aussehen wird, hab ich ihr in der Früh die Haare mit einer Klammer hochgesteckt.

2015-09-12 09.13.09

Sie hat sich sehr gut gefallen mit der neuen Frisur, aber wir sind nicht gleich zum Friseur.

Nach dem Mittagessen wollte sie dann unbedingt.

2015-09-12 14.10.402015-09-12 15.03.29

2015-09-12 16.32.22

Die Haare haben wir mitgenommen und dem Verein “Haarfee” gespendet.
Der Verein macht kostenlos Echthaarperücken für krebskranke Kinder.

Die große ist begeistert von der echt schicken neuen Frisur und froh dass sie sich jetzt keinen Zopf mehr machen muss

Freitag, 2. Oktober 2015

Rückblick Sommerurlaub

Wir waren heuer zum zweiten Mal im Kesselgrub in Altenmarkt-Zauchensee.

Das Wetter war Ende August nicht mehr so toll und der Badesee hatte nur mehr 22°C trotz Photovoltaik-Anlage, aber wir waren trotzdem schwimmen.

2015-08-22 16.10.02

Für die Kinder gibt es einen tollen Kidsclub in dem sie fast den ganzen Tag betreut werden können. In unserem Fall wurden wir Eltern nicht gefragt, den Kindern hat es so gefallen mit den anderen Kindern zu spielen, zu basteln und zu essen, dass wir sie fast den ganzen Tag nicht gesehen haben.

Ausserdem gibt es Ponyreiten

2015-08-22 16.30.10

Der Badesee

2015-08-22 17.34.20

2015-08-23 12.05.502015-08-23 12.05.36

Ein Miniteil des Fuhrparks

2015-08-22 17.45.45

Tischgedeck beim Abendessen

2015-08-23 18.15.09

Die kleine ganz stolz beim Reiten

2015-08-26 16.10.54

2015-08-26 16.15.10

Der Streichelzoo

2015-08-27 09.08.182015-08-27 09.02.202015-08-27 09.06.28

Uns hat der Urlaub sehr gut gefallen, es waren echt entspannte Tage (ich weiß nicht wann ich zum letzten Mal 500 Seiten in 3 Tagen gelesen habe)

Wir werden ziemlich sicher wieder hinfahren

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Wochenende ist bei uns Flohmarktzeit

Ich liebe Flohmärkte. Ja wirklich, denn ich liebe es einfach für wenig Geld viel zu bekommen (was aber nicht heisst das ich alles mit nach Hause nehme).

Letztes Jahr hatte ich das Glück 6 AMC-Töpfe um €25 zu bekommen (und ja ich mag es wenn die Leute nicht wissen was die Sachen, die sie verkaufen wert sind).

Heuer bin ich hauptsächlich auf der Suche nach Kindersachen, egal ob Kleidung, Spielzeug oder Bücher.

Letzens war am Flohmarkt ein Stand, die hatten eine Kiste mit Schleich-Tieren dort, auch mit einigen die wir noch nicht haben. Aber die wollten €5 pro Tier. Das ist aber ein Preis, den ich am Flohmarkt nicht zahlen will, denn die meisten der Tiere hätten neu nur €5 gekostet.

Dieses Wochenende waren wir auf 3 Flohmärkten (2 Kinder ein normaler)

Ausbeute Kinderflohmarkt 1

2015-09-26 15.27.35

ja es ist ein Conni-Buch dabei

5 Bücher um 15€

Ausbeute Flohmarkt 2 und 3

2015-09-27 09.40.30

9 Bücher um €15

Und ich hatte das Glück Band 2 von Ponyhof Apfelblüte zu bekommen, denn Teil 1 und 3 hab ich Samstag schon gekauft.

Ausserdem allerdings nicht am Bild ein Badeanzug, eine pinke Name it-Jeans und ein Shirt mit Herz vorne drauf um je €1.

ja auch das fällt für mich unter Nachhaltigkeit.

Gerade bei Kinderbüchern für Kinder zwischen 5 und 14 zahlt es sich voll aus, denn bisher hab ich maximal den halben Neupreis bezahlt und ehrlich wie viele der Bücher werden mehr als einmal gelesen.

Meine Große hat zum Geburtstag die Büchereikarte für Wien bekommen, mittlerweile liest sie auch viel am Tablet (derzeit die Serie “Lotta-Leben”). Ich musste mir vor 25 Jahren meine Bücher quasi einteilen oder doch sehr oft lesen, mittlerweile gibt es soviele Möglichkeiten günstig an Bücher zu kommen.

Wie seht ihr das? Flohmarkt ja oder nein?

Mittwoch, 30. September 2015

Nachtrag letzter Kindergartentag

Ist zwar etwas spät dafür denn er ist schon einen Monat her, aber nachdem es mein Blog ist und quasi mein Tagebuch (auch beim Nähen) und der Erinnerung dient, trage ich ihn jetzt einfach nach.

Meine Kleine ist jetzt schon so groß

2015-08-21 07.26.09

und hier ein Vergleich zwischen 2014 und 2015

IMG_20150821_170042

Sie ist so groß geworden in dem Jahr und so selbstständig.

Links trägt sie eine Feli von Rosarosa und rechts eine Lou ohne Kragen von Kibadoo

Samstag, 19. September 2015

FM Elodie

Manche Sachen hab ich einfach aufgehoben von der Großen obwohl die Kleine noch nicht einmal geplant war.

So zum Beispiel auch mein erstes selbst genähtes Kleid eine Elodie.

Hier ist der Link zu meinem ersten Blogpost.

heuer passt es endlich meiner kleinen Maus

DSCN7435DSCN7439

Ich mag das Kleid immer noch sehr gerne und vielleicht heb ich es auch noch länger auf.

Donnerstag, 17. September 2015

Geburtstagsgeschenk

Ich bin beim Durchschauen der Schnittmuster auf Tomboy von Farbenmix gestossen und ich war auf der Suche nach einem Shirt für meinen Mann zum Geburtstag.

Tomboy hat sowohl in der Länge als auch in der Breite perfekt gepasst also hab ich brav genäht.

2015-08-11 06.23.01

2015-08-11 17.58.26

37 ja so alt ist er heuer geworden (benimmt sich aber meistens nicht so).

Sieht doch echt gut aus der Schnitt oder?

Das einzige was ich nicht bedacht habe ist die Schulterbreite. und ja die ist leider zu wenig bei dem Schnitt. Deswegen liegt das Shirt jetzt auch eigentlich nur im Schrank, aber das macht nix.
Er wird demnächst Ersatz bekommen

Dienstag, 15. September 2015

Farbenmix Kiara

Wenn man eigentlich ein Kleid nähen will, man aber erst beim Zuschneiden merkt, dass man nur die Shirtlänge abgepaust hat und der Stoff sowieso nicht für ein Kleid reichen würde.

So ist es mir beim Schnitt Kiara von Farbenmix gegangen.

 2015-06-18 15.22.022015-06-18 15.21.172015-06-18 15.21.45

Es ist aber ein echt toller Schnitt und wird sicher öfter genäht werden

Montag, 14. September 2015

Sommertop Nr 4 Lillesol und Pelle

Ja auch so ein Schnitt um den ich nicht herumkam. Ich mag Julias Schnitte einfach sehr gerne.

Leider hat sich aber herausgestellt dass der Schnitt der mir an vielen anderen super gut gefallen hat an mir leider gar nicht gefällt.

2015-07-18 18.28.46

Es wirkt wasserfallig, sitzen tut es aber gut. Ich mag nur diese halsnahen Ausschnitte leider gar nicht mehr an mir.

Na macht nichts, meine Mama hat sich gefreut

Sonntag, 30. August 2015

This is not okay–Mein Beitrag

Die liebe Susanne von Mami-Made hat vor kurzem zu einem Katalog der Nähblogger aufgerufen.
Es geht dabei darum, dass man fair produzierte oder selbst genähte Kleidung (aus fair produzierten Stoffen) präsentiert um quasi einen Gegenpol zur gängigen Bekleidungsindustrie aufzuzeigen.
Ich hab hier auf dem Blog schon öfter darüber geschrieben, für mich ist es nach wie vor eigentlich am Wichtigsten dass die Konsumenten endlich wieder die gekauften Dinge wertschätzen und nicht ständig nach neuem streben.
Und nein ich sage nicht, dass die Qualität von Billigketten schlechter ist als die von teureren Marken. Wie kann das auch sein, wenn alles bei einem Hersteller produziert wird. Der Unterschied ist oft nur Minimal.
Was bei mir allerdings dazukommt ist, ich KANN für mich nicht fairtrade-Mode kaufen, denn es gibt KEINE Labels die Größe 48/50 führen.
Was ich allerdings bereits seit langem mache ist:
ICH KAUFE BEWUSSTER EIN UND NUR DAS WAS WIRKLICH GEBRAUCHT WIRD.
Auch in den Kinderschränken herrscht beinahe Notstand, nachdem ich festgestellt habe, dass ich für eine Woche Urlaub in Österreich fast den ganzen Kleiderschrank eingepackt habe, aber im Alltag ist es ausreichend und dafür werden die Teile wirklich sehr gerne getragen.
So nun aber zu meinem Outfit;
ich habe mir wieder ein Kreuzkleid selbst gebaut. Wie gesagt das von Schnabelina geht nur bis Größe 44. Safira von Cinderella Zwergenmode ist aber ideal dafür.
Mein Schnittteil fürs Oberteil schaut so aus
2015-08-28 16.56.11
Das Kleid ist echt schnell genäht.
DSCN8145
DSCN8154
DSCN8177
Ja über den Stoff kann man streiten, ich mag ihn erst ist von Lillestoff und wartet seit 2 Jahren darauf vernäht zu werden.
Es gibt echt wenig Fotos von mir auf denen ich nicht grantig dreinschaue. Ich mag einfach nicht fotografiert werden.

Liebe Susanne, such dir eines der Bilder aus. Ich schick es dir auch gerne in groß.

Ach so, die Schuhe die zu sehen sind sind von El Naturalista 

Montag, 24. August 2015

Canelita für die Kleine

Ja auch die Kleine hat noch eine Canelita (erhältlich bei Farbenmix) bekommen. Ebenfallss aus Pailletten-Jeans wie die Große

Ihr passt ihre normale Größe 98 sehr gut.

Die Begeisterung hielt sich leider in Grenzen beim Fotografieren

DSCN7886DSCN7862DSCN7882

die Hose wirkt nur zu lang weil sie keine Schuhe anhat. Mit Turnschuhen passt sie super

Freitag, 21. August 2015

Canelita für die Große

ich durfte ja für Nell von Bienvenido Colorido die neue Hose Canelita (erhältlich bei Farbenmix) vor einiger Zeit probenähen.

Es ist natürlich nicht nur eine kurze Version entstanden sondern auch eine lange.

In der Flared Variante (ich steh einfach auf Glocke bzw Bootcut)

DSCN7802DSCN7812DSCN7817DSCN7822

Die Hose ist einfach genial geschnitten und endlich trau ich mich Reißverschlüsse in Hosen zu nähen und ich hab einen Schnitt für die Große der passt und gefällt und den ich perfekt anpassen kann (denn die Hose ist in Breite 122 genäht und Länge 134)

Ich hoffe euch gefällt sie auch

Donnerstag, 20. August 2015

Rums-Kreuztunika

Ja ich bin noch da, allerdings hab ich in letzter Zeit eher weniger genäht, denn es war bei uns einfach zu heiß und ausserdem braucht derzeit eigentlich niemand von uns wirklich was zum Anziehen.
Das Kreuzkleid von Schnabelina hat es mir von Anfang an angetan, aber es geht leider nur bis Größe 44 (da fehlen leider 2 Größen bis dorthin).
Aber es gibt ja auch Safira von Cinderella Zwergenmode, die ist so ähnlich bis auf die Raffung in der Mitte.
Ich hab mir den Schnittteil vom Schnabelinakleid angeschaut und an Safira angepasst, also bei Safira den Halsausschnitt runter zum Endpunkt der Raffung auslaufen lassen.
Beim unteren Vorderteil hab ich die Kellerfalte wegelassen und dafür etwas im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, damit vorne etwas mehr Weite drin ist (wird bei Schnabelina beschrieben).

2015-08-17 18.14.03
Die Ärmel sind auch von Safira nicht kurz nicht lang, aber ich mag es so.
Drunter muss man ein Top anziehen.
Es ist nicht perfekt aber für den ersten Versuch find ich es echt toll und ich musste wieder feststellen, dass ich kein Typ für blasse Farben bin.
Damit nehme ich heute auch beim Rums teil

Montag, 27. Juli 2015

neues Dirndl

Renate (Mondbresal) hat zum Probenähen für ihre neuen ebooks aufgerufen. Ins Damendirndl pass ich leider nicht, deswegen gabs zumindest eines für die große.

Das Dirndl heisst Lena und gibts ab heute bei Renate im Shop.

Das letzte Dirndl wurde bis vor 2 Monaten immer noch getragen, obwohl es schon eher Uschi-Glas-Gedächtnislook war, hat immerhin 3 Jahre gehalten.

Das Dirndlebook ist echt vielfältig zu nähen (Zitat: Geschlossene und einfache Schulter und auch normaler Reißverschluss und nahtverdeckter, dann auch als Mieder....Rock, Bluse und Schürze auch noch dazu.)

Auch ihre anderen ebooks sind einfach klasse und was soll ich sagen, Dirndl geht einfach immer.

20150726_073745

DSCN7934DSCN7951

DSCN7976

20150726_07380220150726_073821

Nachdem sie das Dirndl nach dem Shooting gestern bis Abends anhatte, dürfte es auch sehr bequem sein.

Der Stoff ist vom Müller in Kritzendorf und ich hab mich ins “Almdudler”-Pärchen gleich verliebt.

Schlicht und trotzdem besonders.

Für die Schürze muss ich noch einen Knopf annähen, damit sie am Platz bleibt.

Danke, liebe Renate, dass ich dabei sein durfte.

Übrigens falls ihr es noch nicht gesehen hat, zur neuen Kollektion von Jolijou wurde eine ganze Dirndlkollektion aus Anna und Lena genäht (auch hier zu sehen).

Bin gespannt wieviele Dirndl in nächster Zeit genäht werden

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...