Donnerstag, 8. März 2012

Dirndl

Ja, ich hab mich getraut und ein Dirndl genäht.

Schnitt gabs dafür eigentlich nicht (okay den Leib hab ich von einem alten abgekupfert, genauso wie man ein Dirndl näht)

Es war gar nicht soo schwer, aber kostet doch ein bisserl Überwindung.

genäht aus den Stoffen vom Happy Home-Besuch

Das Hansl-ziehen hat mich dann doch einiges an Zeit und Nerven gekostet.

Ich muss sowieso demnächst noch ein Zweites nähen, denn dieses hier hat leider einige Fehler, die mich doch stören, aber kein anderer sieht.

Aber seht selbst

SDC19092

SDC19097

nachdem der Rockteil 2m breit ist, musste ich halt ziemlich viel ziehen und deswegen ist sogar das Dirndl ein Drehkleid geworden (was natürlich mit Begeisterung aufgenommen wurde)

SDC19099

und sie kann auch brav

 SDC19101

die Dirndl-Bluse werd ich wahrscheinlich kaufen, denn irgendwie bin ich mit dem Burda-Schnitt nicht wirklich zufrieden.

Burda pufft zuviel und sonst hab ich nix gefunden.

Für Ideen bin ich offen

 

Liebe Grüße

Claudia

 

PS: Nachdem für heuer mindestens eine Hochzeit und eine Taufe anstehen, denk ich würd das Dirndl auch als Festtagsgewand ganz gut ausschauen, oder?

Kommentare:

  1. Ein Dirndl ist immer esttagstauglich. Die schoensten Schnitte findest in der Dirndl revue. Sollte in vielen Stoffgeschaeften aufliegen und vieleicht koennen dir die Damen das dort kopieren, denn das ganze Heft kostet doch an die 14 Euro und sie muessen immer bestellt werden.

    Viel Spass beim Drehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt schön geworden und ich denke dass ein Dirndl zu jeder Feierlichkeit passt!

    glg
    Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Super schönes Dirndl - ist dir sehr gut gelungen und steht deiner Kleinen ausgezeichnet!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  4. das Dirndl ist ganz toll und der Stoff erst super....und wo bitte sind die Fehler....die siehst nur du;))) LG Adelheid

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn ihr mir was schreibt

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...