Donnerstag, 27. Januar 2011

FM Roberta

Ich hab mich getraut und endlich eine Roberta genäht. Nachdem ich von der lieben Stecknadel gehört habe, dass sie eine Abneigung gegen das Hosennähen hat, aber mir ist sie eigentlich nicht schwer gefallen.

Gedauert hat das Ganze 3 Abende (je 2h ca)

1. Abend

Zuschneiden und ich habe diesmal (wegen der Gefahr des Auftrennens) vorher jeden Schnittteil einzeln versäubert (und nicht wie sonst gleich mit der Overlock zusammengenäht)

2. Abend

zusammennähen und draufkommen, dass zu diesem Stoff die Seitentasche irgendwie komisch aussehen würde und die Schürze auch nicht wirklich einen Sinn macht. (Ich dachte, darin kann man was einstecken??)

3. Abend

Madamchen probieren lassen und säumen und vom Papa der Madame den tollen Sternenjeansknopf befestigen lassen. Ich habe keinen Reissverschluß oder Knöpfe zum Schließen gemacht, sondern oben den Bund nur mit dem Sternenknopf geschlossen und einen verstellbaren Gummibund gemacht (meine ersten Knopflöcher *freu*)

So und zum Abschluß hier die begeisterten Tragefotos, die heute nach gestrigem Unwillen die Hose anzuziehen (nein es musste das Hello-Kitty-Kleid sein), entstanden sind.

Für alle dies wissen wollen: Es ist die schlanke Version in 98/104 ohne NZ und sitzt immer noch recht locker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, wenn ihr mir was schreibt

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...